Infos zu Minischweinen

Minischweine werden als Haustiere zunehmend beliebter. Ursprünglich wurden Schweine kleiner gezüchtet, damit sie als Versuchstiere handlicher wurden und geringere Kosten verursachten. Die Geschichte des Minischweins als Haustier begann in den USA und schwappte dann nach Europa über.

Das Minischwein als Haustier

Beim Gedanken an ein Minischwein – auch Minipig genannt – stellt man sich in der Regel ein Schweinchen in der Größe eines Ferkels vor. Es gibt zwar solche als Teacup Pig bezeichneten Minischweine, die sehr kleinwüchsig sind, jedoch muss man damit rechnen, dass ein Minischwein bis zu hundert Kilogramm schwer werden könnte. Die Vorfahren der Minischweine – sowie von allen gezüchteten Schweinen – sind asiatische oder europäische Wildschweine und bei manchen Minischweinen schlagen die Gene der großen Ahnen durch.

Normalerweise bewegt sich das Gewicht der Minischweine zwischen zehn und sechzig Kilogramm. Die kleingezüchteten Schweine können eine Größe von sechzig Zentimeter erreichen. Anders als bei Hunden bestehen keine Rassestandards für Minischweine. Somit kann ein Wurf einer Minischwein-Rasse verschieden große Schweine hervorbringen.

 

Achtung: Minischweine gelten vom Gesetz her dennoch als Nutztiere und unterliegen den landwirtschaftlichen Vorschriften.

Haltung und Pflege von Minischweinen

Wir möchten mit unserer Seite den Menschen Informationen bieten, die sich ein Minischwein als Haustier anschaffen möchten. Damit das Schwein gesund und munter bleibt, müssen seine Bedürfnisse erfüllt sein. Dazu gehören die artgerechte Haltung, eine ausgewogene Ernährung sowie gesundheitliche Vorsorgemaßnahmen. Außerdem informieren wirr über verschiedene Minischweinrassen und geben Tipps zum Kauf von Minipigs.

Minischwein Video

Wir lieben Shares